Fachsymposium Palliative Care

«Hilfe, die Situation läuft aus dem Ruder…!»
Schwierige Situationen in der allgemeinen Palliative Care

22. August 2019, 09.00 – 17.30 Uhr

Universität Bern / Hochschulstr. 4 Hauptgebäude, Audimax 110, 1. OG, 3012 Bern

Die meisten Menschen in einer palliativen Situation werden im Rahmen der allgemeinen Palliative Care behandelt und betreut. Dies bedingt die interprofessionelle Zusammenarbeit zwischen Haus- und Heimärzten, Spezialisten, Fachpersonen der Spitex und weiteren Diensten. Auch müssten Pflegeheime, Akutspitäler oder Institution für körperlich und/oder intellektuell behinderte Menschen auf palliative Situationen vorbereitet sein. Dabei geht es darum, Symptome zu erfassen, diese zu behandeln und zu lindern und bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen und vorauszuplanen. Professionelle und familiäre Netzwerke werden gebildet und Unterstützung organisiert. Die letzte Lebensphase zu gestalten, Angehörige zu unterstützen und sie während der Trauerphase zu begleiten, gehören ebenfalls dazu.

An diesem Fachsymposium werden Referentinnen und Referenten die Schwierigkeiten und Herausforderungen in der allgemeinen Palliative Care beleuchten. Es ist das Ziel, dass Sie vom entsprechenden Knowhow der Spezialisten profitieren und die vorhandenen Möglichkeiten und Ressourcen im interprofessionellen Team kennenlernen - dies von der Theorie bis zum praktischen Fallbeispiel. Wir wollen eine gemeinsame Haltung und ein Verständnis unter den Professionen entwickeln - dies kann schwierige Situationen entschärfen.


Zielpublikum

Angesprochen sind Ärztinnen/Ärzte und Pflegefachpersonen interprofessioneller Teams, insbesondere Hausärzte, Heimärzte, Mitarbeitende der Spitex, Pflegeheime, Akutspital und Institutionen für körperlich und/oder intellektuell behinderte Menschen. Die Themen sind auch interessant für weitere Professionen (z.B. Seelsorge, Sozialarbeit oder medizintherapeutische Berufe), die in der Begleitung und Behandlung von Betroffenen der Allgemeinen Palliative Care involviert sind. Das Fachsymposium ist ebenfalls relevant für Einsteiger/innen in den spezialisierten Palliativteams und für Spezialisten, die ihr Knowhow aktualisieren möchten.


Themen

  •        Symptommanagement, medikamentöse Behandlung und Behandlungstechnik
  •        Erschwerte Kommunikation und Coping
  •        Selbstbestimmung, Ethik und Recht
  •        Komplexe Trauer
  •        Palliative Care Netzwerke im Kanton Bern
  •        Interprofessionelle Diskussion einer komplexen Fallsituation



Teilnahmekosten inkl. Pausen- und Mittagsverpflegung

Fr. 160.- Mitglieder von palliative bern / palliative.ch (Nachweis ist obligatorisch)
Fr. 190.- Nichtmitglieder


Programm


4 Credits
SGAIM
6 Credits palliative ch
5 e-log-Punkte (SBK)


Anmeldung

Unter www.palliativebern.ch
Anmeldeschluss: 08.08.2019


Information

palliative bern
Marktgasse 55, Postfach
3001 Bern
Telefon 031 313 24 11
info@no-spampalliativebern.ch
www.palliativebern.ch